Paella Pfanne

May 14th, 2011 by Ralf Gärtner Leave a reply »

In einer Paella Pfanne(Paellera)

Leere Paellapfanne auf einem Gasherd

kann man für viele Personen ein leckeres Gericht zubereiten. Eine klassische Paellapfanne auch Paellera genannt, ist meist aus Stahlblech, aber auch Pfannen aus Edelstahl oder Aluminium sind gebräuchlich. Eine Paellera hat anstatt einem Stiel meistens Griffe. Je Größer die Pfannen sind, desto mehr Griffe haben sie, für einen besseren Tragekomfort. Aber hier ist Vorsicht geboten, denn auch die Griffe sind meist aus Stahlblech und können heiß werden. In einigen Regionen Spaniens wird Paella auch in Terracottapfannen zubereitetet zum Beispiel in der Region Katalonien. Je nachdem wie viele Personen man verköstigen möchte, von der Kleinfamilie bis zum Straßenfest, für jeden Anlass gibt es die passende Pfanne.

Das wichtigste, neben einer leckeren Paella, ist das Preis-Leistungsverhältnis. Der Preis für eine Paellapfanne variiert von ein paar Euros für eine ein-bis zwei-Personenpfanne, bis weit über 100 Euro für Pfannen mit 80 Zentimeter und mehr Durchmesser. Am besten ist ein Paellaset zu kaufen in dem eine ausreichend große Pfanne enthalten ist und ein Gasgrill der sicheres und sauberes Kochen ermöglicht. Ist man sich unsicher welche Größe die gewünschte Pfanne haben sollte kann man sich hier informieren. Auch bei der Verwendung der Pfanne auf einem normalen Herd sollte man aufpassen, da die meisten Paella Pfannen etwas gewölbt sind und so nicht optimal die Hitze verteilen. Da ist es doch schöner, im Sommer mit Freunden und Familie, im Garten eine Paella für alle über dem Gasgrill zu machen.

Wo bekomme ich eine gute Paellapfanne?

Eine gute Paella-Pfanne findet sich zum Beispiel in einem Spanischen Lebensmittel-Geschäft. Leider findet sich nicht überall gleich ein solches. Aus diesem Grund empfehlen wir, eine Paella Pfanne günstig bei Amazon.de zu bestellen! Wir haben mit diesem Produkt sehr gute Erfahrungen gemacht und von Büchern bekannte Service und die Seriösität von Amazon sind weltbekannt.

Welche Pfanne zu welchem Anlass

Je nach Anlass sollte man eine entsprechend große Pfanne bereithalten. Da die Paellapfanne eher flach ist und der Rand nicht höher als vier bis fünf Zentimeter hoch ist, sollte man eher eine größere Pfanne verwenden. Meist hat man mehrere Pfannen für eine unterschiedliche Anzahl von Personen. Eine Pfanne von 46 Zentimeter Durchmesser reicht für ungefähr 12 Personen. Kleinere Paella Pfannen können auch auf dem Herd verwendet werden. Bei größeren Exemplaren ist die Benutzung auf einem Grill empfehlenswert. Ein echtes Highlight ist natürliche eine Paella im Garten über offenem Feuer zu zubereiten. Für ein Feuer verwendet man in Spanien als traditionelles Holz, Pinienkernholz, aber auch Weinrebenwurzelholz oder Mandelholz.

Pflege der Paellapfanne

Einer fertige, schön Garnierte Paella in der Paellapfanne

Die Pflege einer Paella Pfanne ist ein Kapitel für sich. Zwar ist es nicht aufwendig, doch sehr nötig die Pfanne richtig zu säuber und gründlich zu trocknen, da sie sehr schnell rostet. Das trifft vor allem die Stahblechpfannen. Daher muss sie nach der Benutzung sehr gut abgetrocknet werden. Meistens werden die Pfannen danach mit Öl eingerieben, so kann man beim nächsten Mal ohne lästige Rostflecken seine Freude an der neue Pfanne haben. Emailliert oder Teflonpfannen sind weniger Pflegebedürftig, man sollte sie trotzdem gründlich reinigen, jedoch sind auch davon die meisten nicht Spülmaschinen geeignet. Nach dem Reinigen sollte man sie auf alle Fälle an einem trockenen Ort aufbewahren und am besten verkehrt herum stellen, damit kein Staub oder Schmutz sich in der geölten Pfanne ansammelt. Nur eine gründlich gereinigte Pfanne kann beim nächsten Mal eine leckere Kruste unter der eigentlichen Paella bilden. So haben sie lange Freude an ihrer Paellapfanne.

Comments are closed.

Teilen